Hanf - Vollextrakt

Erfahren Sie in diesem Abschnitt etwas mehr über die Pflanze Hanf, deren Cannabinoide und dem körpereigenen Endocannabinoide System.

 

Hanf zählt zu den ältesten Nutz- und Kulturpflanzen unseres Planeten. (Cannabis Sativa) findet seit mehreren tausend Jahren Anwendung in Ernährung und Gesundheit. Die nachwachsenden Rohstoffe werden ebenfalls schon seit Jahren in der Textilindustrie und im Baugewerbe eingesetzt. In der Medizin wird der Einsatz von Hanf immer beliebter. Zudem bestätigen Immer mehr Forschungen die vielfältigen Wirkungen in der menschlichen Gesundheit.

Hanf gehört zu den einjährigen Pflanzen und wächst in buschigen Formen. Die Höhe eines Hanfbusches kann durchaus

gegen 4 Meter erreichen. Die Pflege der Hanfpflanze ist eher genügsam. In mehr oder weniger regelmässigen Abständen mit wenig Wasser giessen ohne chemische Dünge- und Pflanzenschutzmittel. Die nachwachsenden Pflanzenteile (Rohstoffe) können vollumfänglich für unterschiedliche Anwendungen genutzt werden.

Im frühen 20. Jahrhundert wurde Hanf fast weltweit aufgrund der psychoaktiven Wirkung verboten. THC ist jene Substanz welche für die berauschende Wirkung verantwortlich ist. Im Jahr 1964 konnte THC als Wirkstoff isoliert werden. Zwischenzeitlich können Hanfpflanzen gezüchtet werden, die fast kein THC mehr enthalten. Dies war der Durchbruch der Legalisierung der Hanfpflanze in den letzten Jahren.

Cannabinoide und deren Wirkung

Cannabinoide sind natürliche Stoffe aus der Hanfpflanze (Cannabis Sativa). In den 80er Jahren haben Forscher entdeckt, dass wir Menschen ein Cannabinoides System (Cannabis-Rezeptoren) in unserem Körper haben, welches u.a. für das Nervensystem und die Gesundheit enorm wichtig ist. Das sogenannte Endocannabinoide System reguliert unsere Stimmung, Erinnerung, Appetit, Schmerzempfinden und unser Immunsystem.

Die wichtigsten Cannabinoide auf einen Blick:

CBD: (Cannabidiol) wirkt entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend und hilft bei Übelkeit

CBN: (Cannabinol) wirkt schmerzlindernd, antibakteriell und entzündungshemmend

CBG: (Cannabigerol) wirkt antibakteriell

CBC: (Cannabichrom) wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd und neueste Forschungen vermuten, dass CBC bei der Zellerneuerung seinen Beitrag leistet.

In der Medizin findet Cannabis bereits ein breites Einsatzgebiet:

ADHS

Akne

ALS

Alzheimer

Ängste

Arthritis

Asthma

Autismus

Borreliose

Depression

Diabetes

Fibromyalgie

Hautprobleme

Herzprobleme

Hormonstörungen

Krebs

Lebererkrankungen

Magersucht

Migräne

Multiple Sklerose

Nierenleiden

Osteoporose

Parkinson

Reisekrankheit

Reizdarm

Schlafstörungen

Stress

Übergewicht

Verdauung

Verspannung u.v.m.

Die Hanfpflanze Cannabis Sativa ist deshalb so wertvoll weil sie mit all ihren Pflanzenteilen seit vielen Jahren zur Herstellung von Lebensmitteln, Textilien, Baumaterialien und Verbandmaterial eingesetzt wird. Die traditionellen Verfahren bieten seit tausenden von Jahren Unterstützung in Ernährung und Gesundheit. Die Samen dienen als Futtermittel und die daraus gewonnenen Öle werden als Lebensmittel, in Naturkosmetik und in der Medizin verwendet.

Die Cannabis Sativa Pflanze enthält über 100 Phytocannabinoide (bekannt für ihre antibiotische Wirkung), ca. 120 unterschiedliche Terpene (bekannt für die Herstellung ätherischer Öle) und über 20 Flavonoide (sekundäre Pflanzenstoffe bekannt für ihre entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften).

Wo liegt der Unterschied zwischen marktüblichen CBD-Öl und dem Hanf - Vollextrakt?

Im Handel werden oft CBD-Öle mit nur einem Cannabionid angeboten und die Herstellung stammt nicht selten nur aus Teilen der Blüte. Die Cannabis Sativa Pflanze beinhaltet jedoch mehr wie 100 verschiedene Cannabionide welche sich in der Wirkung optimal ergänzen.

Hanf - Vollextrakt besteht aus dem vollen Spektrum. Dieser natürliche Vollspektrum Aktivkomplex zeigt unvergleichbare Eigenschaften und Leistungen. Durch ein schonendes Herstellungsverfahren wird die Bioverfügbarkeit der Pflanzenstoffe zusätzlich erhöht. Auf kontrollierten Plantagen in Deutschland mit zertifizierten Cannabis Sativa Pflanzen wird der Extrakt gewonnen.

Ausser THC, das wegen seiner psychoaktiven Wirkung fast nicht in CannaPur Complete, dem Hanf - Vollspektrum enthalten ist, wirken die Phytocannabinoide synergetisch in einem natürlichen Verbund.

CannaPur Complete ist ein Nahrungsergänzungsmittel und dient nicht als Ersatz für eine gesunde und ausgewogene Ernährung!

Nicht geeignet für Schwangere und Kinder!

Fachberatung für ganzheitliche

Ernährung & Gesundheit

  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis

My Body in Balance - Agnes Gerber - Ihre mobile Ernährungs- und Gesundheitsberatung

       +41 79 793 37 56 - gerberagnes@bluewin.ch

©2018 by My Body in Balance - Agnes Gerber